SYNC findet neue Ordner nicht

German Support for Syncovery on Windows
Post Reply
RudiP
Posts: 3
Joined: Tue Aug 04, 2020 5:55 pm

SYNC findet neue Ordner nicht

Post by RudiP »

Kurz was zu meiner Umgebung.
Ein NAS und eine externe Festplatte. Ich möchte nun, das wenn die externe SSD angeschlossen wird, sich ein Verzeichnis vom NAS mit einem Verzeichnis auf der ext. SSD synchronisiert.
Der Job wird gestartet, das ist nicht das Problem, aber es erscheint die Meldung, das Nichts zu tun wäre, obwohl ganz klar auf der ext. SSD 2 neue Verzeichnisse mit Dateien sind, die in dem Verzeichnis auf dem NAS nicht vorhanden sind.
In den Einstellungen ist bei Kopierrichtung ausgewählt "Links nach Rechts" und "Rechts nach Links"
Beim Synchronisationsmodus ist SmartTracking gewählt.

Hier mal meine Einstellungen.
Screenshot 2020-08-04 201923.png
Screenshot 2020-08-04 201923.png (63.84 KiB) Viewed 3493 times
Ich schick mal einen Auszug aus dem Log File mit, vielleicht hat ja jemand eine Idee.
Auszug aus dem LOG
Syncovery v8.57f, build 331 (64-bit)
Systeminfo : Microsoft Windows 10 Pro Build 19041
Using Backup Privilege

Logbuch für Profil externe SDD, gestartet um 20:12:00 am 04.08.2020

LINKS : \\NETGEARNAS\Daten\Reparatur
RECHTS: ext://Extreme SSD/Storage/Reparatur

Das Profil wird in einem separaten Prozess vom Timer ausgeführt.

Vorheriger Lauf war am 04.08.2020 20:10:28: Es gab nichts zu tun.

Datenträgerbezeichnung linke Seite: Daten

Kopierrichtung: Bidirektional (Links nach Rechts und Rechts nach Links)

Verwendung der Referenzdatenbank C:\ProgramData\Syncovery\Database\externe SDD.syncfdb (1345 Ordner, 12197 Einträge)

Scanning Folders Started At 04.08.2020 20:12:00
04.08.2020 20:12:00 MTP: Verifying Access Tokens
04.08.2020 20:12:00 MTP: Refreshing Access Tokens
04.08.2020 20:12:00 MTP: Exception Refreshing Access Tokens: G:\ (EMTPRevertToDriveLetter)

Freier Platz auf der linken Seite : 2.533 GB, benötigt: 0 Bytes
Freier Platz auf der rechten Seite: 44 GB, benötigt: 0 Bytes

20:14:51.767 Database closed

Referenzdatenbank gespeichert als C:\ProgramData\Syncovery\Database\externe SDD.syncfdb (1345 Ordner, 12197 Einträge)

ZUSAMMENFASSUNG
------------------------------------------------------------------
Zusammenfassung: Es gab nichts zu tun.
Vorgang abgeschlossen um 20:14:51 am 04.08.2020
Gesamtdauer: 00:02:51
Local time zone offset: 2.0 hours.
Zeit für die Überprüfung des freien Speicherplatzes links: 0.3169 Sekunden für 2 Überprüfungen.
Zeit für die Überprüfung des freien Speicherplatzes rechts: 0.0000 Sekunden für 1 Überprüfungen.

------------------------------------------------------------------

Profileinstellungen aus der Datei C:\ProgramData\Syncovery\Syncovery.ini

[General]
Name=externe SDD
LastModified=04.08.2020 15:14:22
LeftPath=\\NETGEARNAS\Daten\Reparatur
RightPath=ext://Extreme SSD/Storage/Reparatur
LeftToRight=Yes
RightToLeft=Yes
SmartTracking=Yes

[Comparison]
BinaryCompMode=bcmNoneButRemember

[Internet]
LeftExtendedProtocolName=MTP
RightFTPSettings=Ext:ExtProt=MTP
RightExtendedProtocolName=MTP

[Schedule->Monitoring]
RunWhenAvailable=Yes
MonitoringIntervalSeconds=20
UseMinimumPause=Yes
PauseMinutes=1

[SmartTracking]
DateConflictAction=dcaPrompt
ConflictsAddNumber=Yes
ConflictsIfExistsAddNumber=Yes
BothNewConflictCheckArchiveFlagAndTimestamp=No

[Special]
SecurityFlag2=36

[Special->Database]
NameForDatabase=externe SDD
DBLeftBasePath=\\NETGEARNAS\Daten\Reparatur
DBRightBasePath=F:\Reparatur

tobias
Posts: 679
Joined: Tue Mar 31, 2020 7:37 pm

Re: SYNC findet neue Ordner nicht

Post by tobias »

Hi,
das Hauptproblem ist sicherlich, dass die externe Festplatte über MTP angesprochen wird anstatt über einen Laufwerksbuchstaben oder Volume Label.

Das MTP-Protokoll ist eher für Kameras oder Handys geeignet, ich verstehe gar nicht, warum einige Festplatten da überhaupt erscheinen.

Also bitte nicht den "Gerät"-Knopf verwenden, sondern einen Pfad mit Volume Label oder Laufwerksbuchstaben tippen:

G:\Reparatur

oder

ExtremeSSD:\Reparatur
(wobei mir die tatsächliche Datenträgerbezeichnung der Festplatte nicht bekannt ist)

Dann dürfte es schon wesentlich besser funktionieren. Ich würde aber auch noch Syncovery updaten.

RudiP
Posts: 3
Joined: Tue Aug 04, 2020 5:55 pm

Re: SYNC findet neue Ordner nicht

Post by RudiP »

Huch, da war ein Update ? Muß aber ganz frisch sein. :D
Gut, hab mir die Version 9 installiert und die ext. SSD wird nun mit Laufwerksbuchstaben angesprochen.
"Es gab nichts zu tun" und die Verzeichnisse sind immer noch so unterschiedlich, wie vorher
Ich habe jetzt mal eine Datei auf die linke Seite, bei mir der NAS, kopiert und schau mal, was passiert.
Die hat er erkannt und fragt, ob er die kopieren soll. Das klappt also.
Jetzt habe ich mal die beiden Ordner, die er nicht kopieren will, entfernt. Beide Verzeichnisse sind nun identisch.
Ich starte die Synchronisierung einmal per Hand.
Nichts gefunden. Soweit also korrekt.
Jetzt kopiere ich die beiden Verzeichnisse wieder in das Verzeichnis auf der ext. SSD und starte das Programm wieder per Hand.
"Es gab nichts zu tun."
Es erkennt diese Veränderung also nicht, obwohl es da definitiv sollte.

Nun lösche ich die beiden Verzeichnisse wieder und kopiere diese dann mal in das Verzeichnis auf dem NAS.
Na schau an. Auch da mag er die beiden Verzeichnisse nicht finden.

Nun schau ich mir gerade in den Synchronisationsvorschau ALLE Dateien an und siehe da, dort sind die Verzeichnisse aufgeführt.
Switche ich auf "betroffene" ist die Anzeige leer.

So, nun habe ich mal die Datenbank Datei gelöscht und das Synchronosieren nochmal angestuppst und siehe da, er sieht die beiden Verzeichnisse und kopiert diese auf brav. Alles, wie es soll.
Es scheint also ein Problem beim erkennen von Verzeichnissen mit der Datenbank zu geben.
Gerade mal Testweise ein neues Verzeichnis auf den NAS kopiert und warte nun den automatischen Start der Synchronisierung ab.
Wurde einwandfrei erkannt und kopiert.

Warum es bei den beiden Verzeichnissen nicht geklappt hat, ich kann es nicht sagen.
Falls gewünscht, ich habe die Datenbank noch, mit der das kopieren nicht geklappt hat.

Oha. Ich denke, ich habe das Problem gefunden.
Lösche ich die beiden Verzeichnisse auf einer Seite, werden diese beim nächsten kopieren wieder nicht kopiert.
Vermutlich, weil die in der Datenbank ja drin stehen.
Gut, das Problem mit gelöschten Dateien ist sogar nachvollziehbar. Beim konfigurieren des SmartTracking habe ich bei "gelöschte Dateien" Ignorieren ausgewählt.
Ist etwas schwierig. Zum einen will ich ja durchaus in einem der Verzeichnisse mal was löschen. Das soll dann aber nicht in dem andere Verzeichnis auch passieren, falls ich mal was versehentlich lösche.
Einfach von der anderen Seite wieder dahin kopieren würde zwar das hier dargestellte Problem lösen, aber das will ich ja so eigentlich auch nicht. Wenn ich etwas gewollt gelöscht habe, soll es ja auch gelöscht bleiben. Eventuell wäre in einem solchen Fall eine Frage des Programms Nett, ob es diese Dateien dann auch auf der anderen Seite löschen soll.

tobias
Posts: 679
Joined: Tue Mar 31, 2020 7:37 pm

Re: SYNC findet neue Ordner nicht

Post by tobias »

Hi,
ja genau, wenn in der Datenbank gelöschte Dateien auf "ignorieren" steht, und die Ordner einmal da waren, dann kann es passieren, dass sie in Zukunft immer ignoriert werden - außer sie sind auf beiden Seiten vorhanden.

Das mit dem Löschen der SmartTracking-Datenbank war sicher richtig.

Ich werde hier testen, ob Syncovery korrekt erkennt, wenn z. B. in so einem Ordner eine neue Datei drin ist, dass die dann eben doch kopiert werden muss.

Bei "Ignorieren" kann sich über die Jahre natürlich ein erheblicher Unterschied aufbauen zwischen den beiden Festplatten. Das ist nicht unbedingt ideal. Es wäre besser, auszuwählen:
"In Ordner für gelöschte Dateien verschieben"

Als Ordner für gelöschte Dateien würde man z. B. angeben:
\\NETGEARNAS\Daten\Gelöscht
und
G:\Gelöscht

Dann kann man sich da Dateien wieder herausholen, die versehentlich gelöscht wurden und dann von Syncovery auf der anderen Seite in den Ordner für gelöschte Dateien verschoben wurden.

RudiP
Posts: 3
Joined: Tue Aug 04, 2020 5:55 pm

Re: SYNC findet neue Ordner nicht

Post by RudiP »

Ja, das mit dem löschen ist sicherlich ein schwieriges Problem. Ich habe jetzt mal das löschen erlaubt. So wichtig sind die Daten dann auch wieder nicht, als das ich die mir zur Not nicht wiederbeschaffen könnte.

Aber mal zum Verständnis. Wozu bedarf es der Datenbank ?
Eigentlich sage ich doch "lies das linke Verzeichnis ein und lies das rechte Verzeichnis ein und vergleiche diese"
Gibt es Unterschiede, dann kopiere von links nach rechts oder von rechts nach links, bis beide Verzeichnisse wieder identisch sind.

Wenn ich jetzt z.B. die Datenbank lösche und dann den Job starte, wird ja, zumindest nach meinem Empfinden, alles korrekt ausgeführt.
Brauch ich die Datenbank also unbedingt ?

tobias
Posts: 679
Joined: Tue Mar 31, 2020 7:37 pm

Re: SYNC findet neue Ordner nicht

Post by tobias »

Die Datenbank ist vor allem für das Erkennen gelöschter Dateien notwendig.

Wenn eine Datei nur auf einer Seite existiert, kann Syncovery ja sonst nicht wissen, ob sie neu ist oder auf der anderen Seite gelöscht wurde.

Außerdem dient die Datenbank noch der Erkennung von Konflikten, wo also eine Datei auf beiden Seiten geändert wurde.

Schließlich auch noch der Erkennung von verschobenen Dateien, da kommt es ja darauf an, auf welcher Seite die Datei in einen anderen Unterordner geschoben wurde.

Post Reply