Echtzeitsynchronisation: Vermeiden kompletter Duchläufe

Um das komplette Scannen der Ordner zu vermeiden, kann man bei den Echtzeit-Einstellungen den Haken entfernen:
“Profil zunächst vollständig ausführen, danach Echtzeit-Überwachnung verwenden”

Außerdem sollte man den Echtzeit-Modus “Ganze Ordner verarbeiten” verwenden. Dadurch werden immer die Ordner verglichen, bei denen eine Änderung stattgefunden hat. Da aber jeweils ein ganzer Ordner verarbeitet wird, werden ggf. auch ältere Dateien erkannt, die aus irgendwelchen Gründen vorher noch nicht kopiert wurden.

Das initiale Komplett-Backup sollte man bei Bedarf mit einem manuellen Start im Vordergrund erreichen. Dort sehen Sie dann in der Sync-Vorschau, welche Dateien das Programm noch kopieren will
und warum. Bei Dateien, die sowohl links als auch rechts existieren, sollten Sie Datum, Uhrzeit und Dateigröße für beide Seiten angezeigt bekommen.

Falls Sie der Meinung sind, dass das Programm Dateien immer wieder kopieren will, obwohl sie schon da sind, können Sie die Ursache in der Vorschau erkennen. Entweder das Programm sieht die Dateien am Ziel nicht, oder es gibt Probleme mit Datum und Uhrzeit. Leider sind solche Probleme aufgrund von Bugs in NAS-Laufwerken manchmal beobachtet worden. Mit den meisten Laufwerken funktioniert es jedoch einwandfrei.